• Versandkostenfrei ab 40 € Bestellwert
  • Kostenloser Rückversand
  • 1 Monat Rückgaberecht
  • Fachhändler seit 165 Jahren

Weichgepäck Koffer

Der Weichgepäckskoffer oder Weichschalenkoffer beschreibt einen Koffer aus Stoff, der auch gerne als Trolley bezeichnet wird. Er sticht mit seiner Dehnbarkeit und seinem leichten Gewicht hervor. Weichgepäck eignet sich besonders gut für Auto-, Zug- oder Schiffsreisen, da es bei geringem Stauraum, mit seiner Flexibilität, als kleines Platzwunder glänzt.

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Warum ein Weichgepäckskoffer?

Ein Weichgepäckkoffer ist in der Regel leichter als ein Hartschalenkoffer. Aufgrund seiner flexiblen Form lässt sich zudem mehr Gepäck in ihm verstauen. Einige Modelle besitzen einen zusätzlichen Reißverschluss. Mit diesem öffnen Sie eine Dehnfalte und vergrößern das Volumen Ihres Gepäcksstücks.

Weichschalenkoffer verfügen über eine Fronttasche. Diese erweist sich als besonders praktisch beim Verstauen von Dingen, die Sie während der Reise immer in Griffweite benötigen. Wie zum Beispiel Zugtickets oder andere wichtige Reiseunterlagen.  Wertsachen, wie Bargeld oder Ihr Mobiltelefon, verstauen Sie am besten nicht in den Fronttaschen, denn gerade auf Zugreisen befindet sich Ihr Reisegepäck häufig außerhalb Ihrer Sichtweite.

Die wichtigsten Vorteile eines Weichgepäckkoffers auf einen Blick:

  • Dehnbar, auch zusätzlich mit einem Dehnreißverschluss
  • Sehr Flexibel
  • Geringes Gewicht
  • Außen- und Seitentaschen

Für welche Reisen eignet sich ein Weichgepäckskoffer?

Weichgepäck eignet sich besonders gut für Reisen mit geringen Platzverhältnissen, wie zum Beispiel:

  • Auto-,
  • Schiffs-,
  • Busreisen.

Für Flugreisen bietet sich der Weichgepäckskoffer vor allem als Handgepäck an. Streben Sie an einen Weichgepäckskoffer als Hauptgepäcksstück zu nutzen, achten Sie darauf, dass Ihr Gebäck samt Inhalt im Reiseablauf großen Belastungen standhält. Aufgrund seines geringen Gewichts, kommt ein kleiner Stoff Trolley auch für Kinder in Frage.

  • Für Kurztrips/Geschäftsreisen: Verreisen Sie übers Wochenende oder für ein paar Tage, reicht eine Koffergröße von 55x40x20 Zentimetern mit einem Volumen von 30 bis 50 Litern aus.
  • Für den Urlaub: Für Reisen mit der Dauer von ein bis zwei Wochen empfehlen wir eine Koffergröße zwischen 55 und 70 Zentimetern und einem Volumen von 60 bis 80 Litern.
  • Für längere Reisen: Dauert die Reise mehrere Wochen benötigen Sie ein sehr großes Packvolumen ab 80 Litern und eine Größe ab 80 Zentimetern Höhe.

Allgemein bieten Ihnen Weichgepäckskoffer ein sehr flexibles Packvolumen, in dem Sie jede Nische und Falte wunderbar nutzen können.

Weichgepäckskoffer mit zwei oder mit vier Rollen?

Kofferrollen erleichtern den Transport, sodass Sie das Gewicht Ihres Gepäcksstücks einfach hinter sich herziehen.  Der Vorteil bei vier Rollen liegt darin, dass Sie Ihren Koffer stehend bewegen und so weniger von dem Gewicht Ihres Gepäcksstücks merken.  Stoffkoffer mit zwei Rollen bieten eine höhere Stabilität auf unebenen Böden, als Koffer mit vier Rollen. 360 Grad drehbare vier Rollen sind besonders gut für ebene Böden, wie zum Beispiel am Bahnhof oder Flughafen, geeignet.

  

Material

Die Außenhüllen eines Weichgepäcks besteht in den meisten Fällen aus Polyester, Polyethylen und Nylon. Alle drei genannten Materialien besitzen die Vorteile dehnbarer zu sein, als jeder Hartschalenkoffer. Dafür schützen die Materialien den Inhalt allerdings nicht so gut vor äußeren Stößen.

  • Polyester: Polyester wird rein synthetisch hergestellt und verfügt über eine relative Witterungsbeständigkeit (wasserabweisend) und Strapazierfähigkeit.
  • Nylon: Weichgepäck aus Nylon, kann ebenfalls mit einer guten Witterungsbeständigkeit, Strapazierfähigkeit und Reißfestigkeit überzeugen.
     

Treffen Sie eine Entscheidung nach Ihrem Geschmack. Gewichtstechnisch sind beide Materialien nahezu identisch.

 

Qualitätsanspruch beim Reißverschluss

Ein häufiges Ärgernis beim Weichgepäck: die Reißverschlüsse. Oft verhaken Sie sich, lassen sich nicht richtig öffnen und gehen schnell kaputt. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf die Qualität und die Verarbeitung der Reißverschlüsse. Ein besonderes Augenmerk gilt hierbei den Nähten: Als qualitativ hochwertig gelten mehrfach vernähte Verschlüsse. Diese sollten sich leichtgängig Öffnen und Schließen lassen. Bei etwas mehr Gepäck muss der Reißverschluss unbedingt robust und stabil sein, damit sich Ihr Gepäckstück auch dann noch problemlos nutzen lässt.

Weichgepäck reinigen

Bei der äußeren Reinigung von Weichgepäck gilt: Kein scharfes Reinigungsmittel verwenden, nur milde Seifenlauge! Leider lässt sich eine Verschmutzung beim Weichgepäck nicht so einfach Abwischen, wie bei einem Hartschalenkoffer. Achten Sie beim Reisen darauf, dass Ihr Gepäcksstück keine schwereren Verschmutzungen abbekommt. Wir empfehlen die Oberfläche nicht mit zu viel Feuchtigkeit zu reinigen, da die die Gefahr besteht, dass der Stoff in seinen Eigenschaften angegriffen wird. Kleiner Tipp: Trockene Verschmutzungen lassen sich auch ganz einfach mittels einer Bürste entfernen. Einfach vorsichtig über die betroffene Stelle bürsten. Sollte Ihr Weichgepäck dennoch hartnäckige Flecken aufweisen, eignet sich zur punktuellen Entfernung auch ein handelsüblicher Polsterreiniger.  

Die Kofferrollen lassen sich einfach mit einem Pinsel und klarem Wasser reinigen.

Um unangenehme Gerüche im Innenraum zu vermeiden, nehmen Sie feuchte Handtücher und schmutzige Wäsche schnellstmöglich aus Ihrem Koffer. Sand, Staub, Fussel oder Haare im Innenraum ganz einfach mit einem Staubsauger aussaugen

 Bevor Sie den Koffer schließen und bis zur nächsten Reise einlagern, sollte dieser unbedingt trocken sein!

Auf was Sie beim Umgang mit Ihrem Weichgepäckskoffer achten sollten

Damit Ihnen möglichst lange die Freude am Reisen bleibt, gehen Sie richtig mit Ihrem Koffer um. Dazu hier ein paar Tipps:

  • Beim Kauf eines Weichgepäckskoffers mit vier Rollen stellen Sie den Koffer nicht auf Gelände mit einer Steigung unbeaufsichtigt ab, es besteht die Gefahr, dass Ihr Koffer wegrollt
  • Tragen Sie Ihren Weichgepäckskoffer beim Treppensteigen an den Tragegriffen und nicht an dem Teleskopgriff
  • Packen Sie keine zerbrechlichen Gegenstände ein, falls Sie eine Flugreise anstreben. Die weichen Materialien schützen Ihren Kofferinhalt unzureichend vor Stößen.
  • Auch hier gilt die Faustregel: Packen Sie die schwersten Gegenstände nach unten! Grade beim Kauf eines Weichgepäcks mit nur zwei Rollen, entlasten Sie bei dieser Gewichtsverteilung Ihre Arme beim Ziehen.

Beachten Sie diese Punkte und genießen Sie die nächsten Reisen mit Ihrem Koffer sorgenlos.  

 

Die am Häufigsten gestellte Frage: Weichgepäck oder Hartschalenkoffer?

Alle Vorteile auf einem Blick:

Hartschalenkoffer

Weichgepäck

Pflegeleicht

Robust

Langlebig

Wetterfest

Außen- und Seitentaschen

Dehnbarkeit

Flexibilität

Leicht

 

Ob Weichgepäck oder Hartschalenkoffer, beide Kofferarten bringen Ihre Vorteile mit sich. Überlegen Sie sich vor dem Kauf zu wo Ihre Reise hingeht und wie Sie verreisen möchten. Greifen Sie je nach Reiseart auf Hartschalenkoffer oder Weichgepäck zurück. Am Ende des Tages kommt es aber auf Ihre Präferenzen an.

 

Bei weiteren Fragen zum richtigen Weichgepäckskoffer, melden Sie sich während der Servicezeiten bei uns unter der 0441 219751919 oder schreiben Sie uns jederzeit an info@kofferworld.de.