Nächster Stop Australien? Super Idee! Hier findest du einige Highlights, die du auf keinen Fall bei deiner nächsten Reise nach Down Under verpassen solltest.

Folgende Sehenswürdigkeiten behandelt dieser Artikel: im Bundesstaat Victoria erkunden wir zusammen die Street Art in Melbourne und starten in ein fantastisches Abenteuer auf der Great Ocean Road. Im Northern Territory bestaunen wir den imposanten Ayers Rock und in South Australia suchen wir in Coober Pedy nach Opalen. Dann geht es über Queensland durch das Naturwunder Great Barrier Reef, die Whitsunday Islands, die tropischen Atheron Tablelands und dem aufregenden Daintree Nationalpark. Schließlich enden wir bei den Blue Mountains, dem genussvollen Hunter Valley, Sydney und Australiens Hauptstadt Canberra in New South Wales. 

VICTORIA

Melbourne -  Hauptstadt der Street Art

Melbournes Straßen sind mit zahlreichen fantastischen Kunstwerken geschmückt. Viele unterschiedliche Stile verzieren die Hauswände. 

Die berühmtesten Street Art Lanes Melbournes

  • Hosier and Rutledge Lane
  • Caledonian Lane an der Little Bourke Street
  • Union Lane an der Bourke Street Mall
  • Rückwand der 280 Queen Street in der Finlay Avenue
  • 21 Degraves Street
  • Flinders Lane and Cocker Alley
  • 122 Palmerston Street, Stadtteil Carlton
  • Centre Place zwischen Collins Street and Flinders Lane

Highlights entlang der Great Ocean Road an der Südwestküste Australiens

Viel zu erleben und natürlich auch viel zu sehen - Wer Lust auf eine Surfhochburg hat, ist am Bells Beach genau richtig. Hier findet sogar jährlich ein zweitägiges Surffestival statt. Wer es etwas romantischer mag, kann kleine Fischereidörfer wie z.B. Port Faire besuchen. Ein Must-See sind auf jeden Fall die Twelve Apostels: berühmte aus dem Wasser ragende Kalksteinfelsen. Diejenigen die die Abwechslung in der Natur lieben sollten den Great Ocean Walk mitmachen. Hier hat man Gelegenheit sowohl hohe Klippen, Wälder und wundervolle Sandstrände zu erleben. Und wer wollte nicht schon immer einmal mit Delfinen schwimmen? In Queenscliff kann dieser Traum wahr werden. 

 



NORTHERN TERRITORY

Der Ayers Rock - Wahrzeichen Australiens

Der Ayers Rock ist wohl der bekannteste Berg in Australien und gleichzeitig das Wahrzeichen. Der Ayers Rock ist ebenfalls bekannt unter dem Namen Uluru. So nennen ihn die Aborigines. Dieser Berg befindet sich direkt in dem Uluru - Kata Tjuta National Park. Das eindrucksvolle Wahrzeichen ist 348  Meter hoch und besteht aus einem rötlichen Arkose Sandstein. Besonders beliebt bei Touristen ist der Anblick des Ayers Rock bei Sonnenuntergang. Zu dieser Zeit nimmt der Berg dank der Sonneneinstrahlung den außergewöhnlich kräftigen Rotton an. Natürlich lässt sich der Ayers Rock auch zu Fuß umrunden. Dabei können die alten Felsmalereien der Aborigines bewundert werden. 

Wanderwege um den Ayers Rock

  • Liru Walk: 4 km lang mit Zugang für Rollstuhlfahrer, Start am Cultural Centre
  • Uluru Base Walk: 10,6 km lang, führt durch Höhlen um den ganzen Berg herum
  • Mala Walk: 2 km lang mit Zugang für Rollstuhlfahrer
  • Kuniya Walk: 1 km lang mit Zugang für Rollstuhlfahrer
  • Lungkata Walk: 4 km lang, Start am Mala Parkplatz

Zur Karte der Uluru Walks: http://traveloutbackaustralia.com/wp-content/uploads/2012/08/uluruwalks.pdf 

Weitere Tipps: Ausreichend Wasser für die Wanderrouten mitnehmen. Und bitte nichts aufheben und mitnehmen was zu Fauna und Flora gehört. Dies wird mit Geldbußen bestraft. Da den Ureinwohnern der Berg heilig ist, wird das Klettern auf den Uluru nicht gerne gesehen. Hinzu kommt, dass es sehr gefährlich ist. Daher lieber auf den vorgegebenen Wanderwegen bleiben. 

Wer keine Lust auf Fußwege hat, kann auch Touren mit dem Motorrad oder auf dem Kamel buchen. Viele Touristen schauen sich ebenfalls gerne die eindrucksvolle Berggruppe „Olgas“ (von den Aborigines als Kata-Tjuta bezeichnet) an. Diese befinden sich in ca. 35 km Entfernung vom Ayers Rock. 


SOUTH AUSTRALIA

Coober Pedy - die Wüstenstadt in Südaustralien

Die 3.000 Einwohner Stadt ist durch ihr Opal Aufkommen weltweit bekannt geworden. Viele Touristen versuchen hier mit ein wenig Glück Opale zu finden („Noodling“). Das Außergewöhnliche an dieser Stadt sind zudem die unterirdischen Gebäude. Da es tagsüber extrem heiß wird, leben die Anwohner in vielen Gebäuden unter der Erde. Zu den unterirdischen Gebäuden zählen, Kirchen, Kunstgalerien und sogar ein Golfplatz. 



QUEENSLAND

Great Barrier Reef

Ebenfalls an der Küste von Queensland befindet sich das Paradies für Taucher und Schnorchler. Das Great Barrier Reef gilt mit über 2.300 km Länge als das größte Korallenriff der Welt und beherbergt eine Vielzahl an exotischen Meerestieren. Sogar Buckelwale und Delfine sind hier zu Hause. 

 



Whitehaven Beach auf der Whitsunday Island

Die Whitsunday Islands ist eine Inselgruppe vor Queensland und ein Teil der Great Barrier Reef World Heritage Area. Sie besteht aus insgesamt 74 Inseln von denen lediglich 17 bewohnt sind. Die meisten Inseln davon besitzen einen Nationalpark Status. Der acht kilometerlange Whitehaven Beach ist bekannt für seinen schneeweißen Sand. Der Grund hierfür ist der außergewöhnlich hohe Quarzgehalt des Sandes. Die Whitsunday Island ist die größte der Inselgruppe und Ziel für viele Touristen. 



Atherton Tablelands - Tropischer Regenwald in Queensland

Das wunderschöne Hochland befindet sich südwestlich von Cairns. Vor Millionen von Jahren wurde hier aus vulkanischem Gestein fruchtbarer Basaltboden. Mit der Zeit bildete sich ein tropischer Regenwald, der sich wiederum mit der Ansiedlung von Menschen verringerte, da einige Wälder abgeholzt wurden. Heute werden viele Flächen für Landwirtschaft genutzt. Trotzdem können immer noch zahlreiche exotische Wildtierarten in den tropischen Wäldern bestaunt werden. Aufgrund des tropisches Klimas spricht man in dieser Gegend nur von zwei Jahreszeiten: die Trocken- und die Regenzeit. Die Regenzeit beschreibt den tropischen Sommer und die Trockenzeit den Winter. 

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

  • Crater-Lakes Nationalpark 
  • Heißluftballonflüge
  • nächtliche Rainforest Wildlife Tour
  • Curtain-Fig National Park: Hier steht eine schätzungsweise über 500 Jahre alte Würgefeige, die 50 m hoch und 39 m breit ist. Würgefeigen vermehren sich, indem sie in ihren Baumkronen aufkeimen. Dann wachsen Luftwurzeln in Richtung des Bodens heran. Die genannte uralte Würgefeige ist vor langer Zeit umgekippt und nun hängen die langen Wurzeln wie ein Vorhang über den Boden. Daher kommt auch ihr Name - Curtain bedeutet Vorhang.
  • Gondel- und Eisenbahnfahrten durch und über den Regenwald



Daintree Nationalpark - zwischen Regenwald und Great Barrier Rief

Hier könnt ihr mit dem Flying Fox über den Regenwald (Jungle Surfing Canopy Tour) fliegen und atemberaubende Ausblicke genießen. Spannend wird's bei der Bootstour auf dem Daintree River wenn ihr Krokodilen in die Augen schauen könnt oder zu Fuß durch den Regenwald wandert und faszinierende Tiere beobachtet.

Daintree Nationalpark

Daintree Nationalpark



NEW SOUTH WALES

Sydney

Die wunderschöne und lebhafte Hafenstadt Sydney ist die Hauptstadt von New South Wales und zugleich Hotspot für Künstler und Feinschmecker. Hier ist jedenfalls richtig was los, egal ob man lieber über Brücken klettert oder sich eine wahre Gaumenfreude in den zahlreichen Restaurants gönnen möchte. Natürlich bleibt die Badehose auch hier nicht trocken, denn der berühmte Bondi Beach lädt zum Surfen und Verweilen ein. Hier wurden schon einige Filme und Serien gedreht, was diesen Strand zu einer der bekanntesten auf der ganzen Welt machte.

 

Beliebte Aktivitäten in Sydney

  • Besuch im Taronga Zoo

  • Veranstaltungen im Opera House + Guided Backstage Tour

  • Klettern auf der Sydney Harbour Bridge, auch bei Sonnenauf- und -untergang möglich, mehr dazu hier http://www.bridgeclimb.com/

  • Speisen in den top Restaurants der Stadt wie bspw. im Quay, Rockpool oder Sepia 

  • Buschwanderung im Nationalpark

  • Küstenwanderungen, mehr zu den einzelnen Routen könnt ihr hier nachlesen https://www.sydneycoastwalks.com.au/sydney-walks/

  • bei der Rocks Walking Tour etwas über die Geschichte der alten Kolonien lernen

  • eine Fahrt mit der Fähre oder einen Segelkurs belegen

  • Ein Besuch im Royal Botanic Gardens

  • Campen auf der Cockatoo Island, mehr Infos hier: http://www.cockatooisland.gov.au/

Opera House Sydney



Blue Mountains

Das eindrucksvolle Gebirge befindet sich in dem australischen Bundesstaat New South Wales. Innerhalb des Blue Mountains National Parks findet man riesige Felsen und Schluchten, hohe Wasserfälle und zahlreiche Wälder. Die sogenannten Three Sisters sind eine außergewöhnliche Felsformation und ein sehr beliebtes Fotomotiv.

 

BELIEBTE AKTIVITÄTEN IM BLUE MOUNTAINS NATIONALPARK

  • Besuch des Ortes Katoomba: Hier gibt es zahlreiche Cafés, Restaurants, Bars, Diskotheken und Kunstgalerien. Hier dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Highlights sind der Katoomba Heritage & Art Walk und das Great Western Hotel.

  • Klettern: Blackheath und Mount Victoria

  • Ausreiten: Megalong Valley und im Sun Valley

  • 260 km lange Grand Circular Tourist Drive

  • Cliff Drive zwischen den Orten Katoomba und Leura

  • Red Hands Cave: Felsmalereien der Aborigines



Hunter Valley - ein Genuss für Weinliebhaber 

Mit 150 Weingütern ist das Hunter Valley als die älteste Weinanbau Region Australiens bekannt. Die tolle Landschaft kann von oben in einem Heißluftballon oder auch in einem Helikopter erkundet werden. Aktivitäten wie Weinverkostungen, Golfspielen und Besuche in Kunstgalerien stehen hier an der Tagesordnung. 

 



Schon gewusst? Der Hauptstadtstreit

Da sich die Großstädte Melbourne (ca. 4,25 Millionen Einwohner) und Sydney (ca. 4,63 Millionen Einwohner) über den Status der Hauptstadt Australiens stritten und nicht zu einer Einigung kamen, wurde 1908 eine Stadt mittig der beiden Großstädte zur Hauptstadt erklärt: Canberra. Canberra stammt aus der Sprache der Aborigines und bedeutet „Treffpunkt“. Nach einem Städtebauwettbewerb begann man 1918 dann mit dem Bau der Stadt. 1927 erhielt Canberra mit der Eröffnung des Bundesparlamentes offiziell den Status als Australiens Hauptstadt. Der Großteil der ca. 322.000 Anwohner besteht aus Angestellten der Regierung. Alle großen politischen Verbände haben ihren Hauptsitz in Canberra. Außerdem gibt es viele Universitäten und kulturelle Einrichtungen in der von geometrischen Formen durchzogenen „Gartenstadt“.