Anzug auf Reisen

Die nächste Geschäftsreise steht an und Sie stehen wieder vor demselben, lästigen Problem: Wie transportieren Sie den Anzug möglichst knitterfrei? Das akkurate Falten des Anzugs reicht in den meisten Fällen leider nicht aus. Beim Auspacken des zerknitterten Teils nimmt das Dilemma seinen Lauf und stellt die eigene Improvisationskunst auf die Probe. Mit Glück finden Sie auf Ihrer verzweifelten Suche nach einer Lösung ein Bügeleisen im Hotelzimmer. Ansonsten stehen Sie vor der Qual der Wahl: Schnell in die Reinigung, sofern es die Zeit zulässt, oder zerknittert zum nächsten Geschäftstermin.

Um Ihnen dieses Malheur zu ersparen, haben wir ein paar Tipps und Tricks, mit denen Sie Ihren Anzug bei der nächsten Geschäftsreise mit Sicherheit stress- und faltenfrei transportieren.

Inhaltsverzeichnis

  1. Faltenfrei im Handgepäck
  2. Anzug im Koffer
  3. Inside Out & Outside Out Falttechnik
  4. Zeitungs- & Seidenpapier
  5. Luftdichte ZIP-Beutel
  6. Wenn es doch mal schief geht

Faltenfrei im Handgepäck

Kleidersack: BRIC`S Life Kleidersack OliveAnzugtasche/ Kleidersack

Die wohl einfachste Lösung für faltenfreie Anzüge auf Reisen bieten Anzugtaschen und Kleidersäcke. Aufgeklappt lassen sich Jackett & Co. unkompliziert im Inneren der Tasche verstauen. Einige Kleidersäcke beinhalten integrierte Bügel oder Spanngummis, um die Kleidung ordentlich und rutschfest zu fixieren. Klappen Sie anschließend den Kleidersack nach dem Einlegen wieder zusammen.

Anzugtaschen oder Kleidersäcke werden üblicherweise als Handgepäck transportiert.

Bedenken Sie daher, dass es nicht möglich ist weiteres Handgepäck bei sich zu tragen, es sei denn Sie reisen in der Business Class. Achten Sie darauf, dass die Größe des Kleidersacks den Vorschriften für das Handgepäck Ihrer Airline entspricht, auch wenn die meisten Kleidersäcke die üblichen Maße von 57 x 54 x 15 cm nicht überschreiten

Nutzen Sie praktische Kombinationen aus Anzug- und Laptoptaschen, um Ihre Wertsachen bei sich zu tragen. Zudem stehen Sie nicht vor dem Problem, wie und wo Sie Ihre elektronischen Geräte auf der Reise transportieren.

In unserem Online-Shop finden Sie eine Auswahl an Kleidersäcken hochwertiger Marken.

 

Anzug im Koffer

 Kleidersack für den KofferPack-it Folder Hemdentasche

Möchten Sie eine andere Tasche als Handgepäck mitführen, haben Sie die Möglichkeit Ihren Anzug in einem Pack-it Folder im Koffer zu transportieren.

Der leichte, dünne Beutel zeigt dasselbe Prinzip auf wie der Kleiderbeutel: Sie klappen ihn auf, legen die Kleidung hinein und klappen den Folder wieder zu. So schützen Sie die Kleidung vor dem anderen Inhalt des Koffers. Der Pack-it Folder weist im Vergleich zu dem Kleidersack den großen Vorteil auf, dass aufgrund der dünnen und leichten Materialien weder Platz noch Gewicht für den restlichen Inhalt des Koffers verloren geht.

Achten Sie darauf, den Koffer weder zu voll noch zu leer zu packen, um Falten aufgrund von zu viel Druck oder dem Verrutschen des Pack-it Folders zu vermeiden.

Eine Auswahl an Pack-it Foldern finden Sie in unserem Online-Shop.

 

Inside Out & Outside Out Falttechnik

Fallttechnik

Sie verreisen nicht oft mit Ihrem Anzug und möchten sich daher keine zusätzliche Tasche besorgen? Dann bieten wir ein paar geeignete Tipps, um Ihren Anzug faltenfrei zu transportieren.

Inside Out Falttechnik      

  1. Drehen Sie bei dieser Falttechnik das Jackett auf Links, indem Sie den Kragen nach hinten “klappen”, sodass das Innere des Jacketts nach außen zeigt. Legen Sie die Ärmel jedoch nicht auf Links, sie bleiben innen liegend.

  2. Falten Sie das Jackett nun der Mitte entlang nach innen, sodass die geöffnete Seite vorne liegt. Achten Sie darauf, dass die Ärmel im Inneren des Jacketts keine Falten schlagen.

  3. Legen Sie die Anzughose nun entlang der Bundfalten und das Hemd ordentlich zusammen. Platzieren Sie zuerst die Hose auf der unteren Hälfte des zusammengeklappten Jacketts und legen Sie anschließend das Hemd darauf.

  4. Klappen Sie die obere Hälfte des Jacketts auf das Hemd und die Anzughose, um diese zu schützen.

Outside Out Falttechnik

  1. Bei der Outside Out Falttechnik falten Sie den Anzug mit weiteren Gepäckstücken zu einem „Paket“. Zunächst legen Sie das Jackett hochkant in die untere Hälfte des aufgeklappten Koffers. Klappen Sie es nach außen auf, sodass dabei beide Ärmel und die Unterseite des Jacketts aus dem Koffer ragen, während die Schulterpartie vollkommen im Koffer bleibt.

  2. Legen Sie die Anzughose nun mittig und quer über das Jackett. In diesem Fall ragen die Hosenbeine von beiden Seiten aus dem Koffer heraus. Achten Sie darauf, dass Sie die Hose an der Bundfalte entlang falten.

  3. Füllen Sie die Hohlräume des Jacketts mit anderen Gepäckstücken auf. Rollen Sie Freizeitbekleidung, wie T-Shirts, auf und legen sie in die Schulterpartien, um diese zu stützen und die Form beizubehalten. Drapieren Sie Hemden versetzt übereinander auf Brusthöhe. Legen Sie aufgerollte Gürtel in den Kragen der Hemden, um die Form auch hier beizubehalten.

  4. Füllen Sie den restlichen Platz mit weiteren Kleidungsstücken und nutzen Sie beispielsweise Socken oder Unterwäsche, um kleine Hohlräume an der Ober-und Unterseite zu füllen. Polstern Sie auch Ihre Schuhe beispielsweise mit Socken und füllen damit größere Hohlräume, ohne dass die Schuhe an Form verlieren. Dadurch weisen die Kleidungsstücke später einen besseren Halt auf und rutschen nicht im Koffer herum.

  5. Wenn Sie die Unterseite des Koffers befüllt haben, fangen Sie an das „Paket“ zusammenzufalten. Klappen Sie hierfür zunächst die Hosenbeine auf die darauf liegenden Kleidungsstücke und klemmen Sie, falls noch ein Stück der Hosenbeine überstehen sollte, die Enden darunter.

  6. Anschließend falten Sie nacheinander die herausragende Unterseite und die Seite des Jacketts in Richtung der Innenseite des Koffers auf das Paket.

  7. Zuletzt klappen Sie die andere Seite des Jacketts über und „verschließen“ damit das Paket. Achten Sie bei dem übereinander legen darauf, dass die Ärmel keine Falten schlagen.

Beachten Sie, dass beim Packen die schweren Sachen unten und die leichten Sachen oben liegen.

Zeitungs- & Seidenpapier

Zeitungspapier und Seidenpapier für faltenfreie Anzüge

Wenn Sie nach einer nicht allzu zeitintensiven Variante suchen, dann greifen Sie zum Zeitungs- oder Seidenpapier, welches Sie jeweils innen und außen zwischen die verschiedenen Lagen legen. Falten Sie dafür das Jackett, Hemd und die Hose ordentlich zusammen und legen zwischen jede Faltschicht ein Stück Zeitungs- oder Seidenpapier. Auch bei dem Aufeinanderlegen der verschiedenen Kleidungsstücke legen Sie jeweils ein Stück dazwischen. So schützen Sie die einzelnen Schichten voneinander und beugen einem Aneinanderreiben des Stoffs vor.

Luftdichte ZIP-Beutel

Luftdichte ZIP-Beutel

Zu den weiteren Geheimtipps gehören luftdichte ZIP-Beutel. Diese eignen sich nämlich nicht nur für das Mitführen der zugelassenen Menge an Flüssigkeiten für Ihr Handgepäck, sondern in größeren Ausführungen auch für die Aufbewahrung Ihres Anzugs. Hierfür legen Sie einen ordentlich und faltenfrei zusammengelegten Anzug in den ZIP-Beutel und verschließt diesen luftdicht, ohne den Beutel vorher platt zu drücken. Die verbliebene Luft in dem Beutel dient nun als Polster, um den Anzug vor Druckfalten zu schützen. Achten Sie jedoch darauf nicht zu viel Luft in dem Beutel zu lassen, da der Anzug sonst hin und her rutscht und daher erneut zerknittert.

 

Wenn es doch mal schief geht

Geht trotz der oben genannten Tipps, etwas schief und der Anzug übersteht die Reise nicht faltenfrei, bieten wir ein paar Soforthilfe-Tipps, um die Falten möglichst schnell und einfach zu bekämpfen.

Anzug schnellstmöglich aus dem Koffer nehmen

Nehmen Sie den Anzug bei der Ankunft grundsätzlich möglichst zeitnah aus dem Koffer oder dem Kleidersack nehmen. Ein längeres Liegen verstärkt die Falten in dem Stoff. Hängen Sie den Anzug auf einem Kleiderbügel frei auf, sodass sich die Falten möglichst aushängen. 

 

Mit dem Anzug duschen gehen

Vorsicht: Damit meinen wir nicht, dass Sie mit Ihrem Anzug in die Dusche oder Badewanne steigen. Hängen Sie Ihren Anzug auf einen Bügel und nehme ihn mit in das Badezimmer, während Sie duschen. Durch die entstehende Luftfeuchtigkeit glättet der Stoff des Anzugs nach. Lassen Sie den Anzug anschließend in einem anderen Raum auslüften und et voilà, der Anzug ist faltenfrei.

 

Plan Z: Die Hotelreinigung

Wenn nichts mehr hilft, dann greifen Sie zu der letzten Notlösung: Erkundigen Sie sich nach der Hotelreinigung und lassen Sie Ihren Anzug dort bügeln oder steamen. In einigen Hotels haben Sie Glück, denn dort wird dieser Service kostenlos angeboten.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren Tipps und Tricks helfen konnten und wünschen Ihnen viel Erfolg, damit Ihr Anzug die nächste Reise problemlos ohne Falten übersteht.