Tipps und Tricks zum Koffer packen

20 Tipps und Tricks wie Ihr das Volumen Eures Reisegepäcks optimal nutzt und Stressfrei an das Ziel kommt: 

 

1. Checkliste

Machen Sie sich vorab eine Checkliste mit Dingen die Sie wirklich benötigen – praktisch die Basics. Fragen Sie sich bei jedem Gegenstand den Sie in den Koffer packen ob und warum Sie den brauchen.

2. Früh genug mit dem Koffer packen starten

„Der frühe Vogel fängt den Wurm“ weiß der Volksmund schon seit langer Zeit. Das bestätigt sich auch beim Packen des Koffers. Fangen Sie früh genug an, bleibt Ihnen die Möglichkeit den Kofferinhalt nach ein oder zwei Tagen noch mal zu prüfen. Ganz sicher finden Sie dabei Dinge, die doch zuhause bleiben.

3. Rollen statt falten

Rollen Sie alle Kleidungsstücke zusammen. Dadurch entstehen beim Koffer packen gleich zwei Vorteile:

  1. Sie sparen Platz, was Ihnen sicherlich bei einem Trolley oder Reiserucksack sehr gelegen kommt
  2. Außerdem bleiben die Kleidungsstücke faltenfrei

4. Der Alltagstest

Überlegen Sie sich welche Klamotten Sie bei ähnlicher Witterung im Alltag anziehen würden. Benötigen Sie vier Blusen oder Hemden wirklich? Oder reichen Ihnen auch 3-4 entspannte Shirts im Urlaub?

5. Waschsalons

Wenn es hart auf hart kommt, bieten viele Hotels einen Wäscheservice an, oftmals aber gegen einen Aufpreis. Informieren kann man sich entweder im Hotel oder man schaut nach externen Waschsalons in der Umgebung.

6. Vakuum-Beutel

Es spart eine Menge Platz, wenn Sie Ihre Klamotten in einem Vakuum-Beutel Luftdicht verschließt. Online werden verschiedene Vakuumierer für Klamotten angeboten. Dabei werden die Klamotten in eine Plastiktüte gelegt und mit einer Pumpe (meist geht auch ein Staubsauger) die Luft aus dem Beutel gezogen.

7. Koffer-Pack-Technik

Packen Sie große Sachen, wie Pullover und Hosen, nach unten und die Kleineren oben drauf. So lassen sich beispielsweise Socken noch in kleine Ritzen stopfen.

8. Reisegrößen aufbewahren

Bewahren Sie Dosen und Tuben in Reisegrößen auf. Diese können Sie ganz einfach auswaschen und neu befüllen. Somit brauchen Sie keine extra Behälter kaufen. Das spart Geld und schützt die Umwelt.

9. Thema Schuhe

Wenn Sie die Schuhe einzeln verpacken, können Sie das Volumen Ihres Reisegepäcks optimal nutzen. Wenn Schuhe als Paar gepackt werden, entsteht oftmals ein sperriges Paket, welches mehr Platz einnimmt als es eigentlich braucht.

10. Packen zu zweit

Wenn Sie zu zweit (oder mehr) in den Urlaub reisen, packen Sie einige Sachen des Partners in den Koffer. So kann der Platz meist noch optimaler genutzt werden. Falls ein Koffer bei einer Flugreise mal nicht ankommen sollte, gibt es immerhin ein kleines Backup im Koffer des anderen.

11. Knitterfrei ans Ziel

Ab und zu muss im Urlaub auch mal ein Hemd oder eine Bluse sein. Um diese sicher und knitterfrei ans Reiseziel zu befördern, legen Sie eine dünne Pappe beim Falten dazwischen oder nutzen Sie Packplatten die bei vielen Koffern integriert sind. Packen Sie Gürtel in den Kragen der Hemden, so kommt es garantiert knitterfrei an.

12. Reisen mit Kids

Kinder neigen dazu, viel Spielzeug und Stofftiere einzupacken. Sprecht vorab mit euren Kindern worum es geht, was so eine Reise beinhaltet und schaut zusammen welche Spielsachen oder Stofftiere Sinn machen.

13. Föhn und Handtücher zuhause lassen

In den Meisten Hotels und Ferienhäusern sind diese Dinge Standardmäßig vorhanden. Somit Können Handtücher und Föhn zuhause bleiben und fressen keinen Platz im Koffer. Wenn Sie sich Unsicher sind, einfach bei der Unterkunft nachfragen.  

14. Kleinteile zusammenhalten

Um nicht stundenlang nach Kleinigkeiten wir z. B. Ohrringen, Ketten oder Uhren zu suchen, halten Sie Kleinteile zusammen. Am besten gelingt dies in einem Kulturbeutel. Haargummis können super mit Spangen zusammengehalten werden. Tipp: stecken Sie Ohrringe an einen Knopf damit diese nicht verloren gehen und schneller zu finden sind.  

15. Schützt zerbrechliche Gegenstände

Ganz wichtig ist es, Parfumflaschen oder andere zerbrechliche Gegenstände zu schützen. Also auf keinen Fall lose im Koffer lassen. Rollen Sie diese doch einfach in Ihre Shirts oder steckt sie mit ein paar Socken in die Schuhe.

16. Elektronik und Medikamente ins Handgepäck

Technische Geräte wie Tablet, Handy, Laptop oder Kamera sollten im Handgepäck verstaut werden. Das erspart bei einer möglichen Kontrolle Zeit und wahrscheinlich auch unnötigen Schaden am Gepäck und Stress. 

Ebenso ist es Ratsam Medikamente im Handgepäck zu transportieren. Wenn es zu einem Notfall an Board kommt, kann sofort gehandelt werden. Außerdem ist es möglich, dass ein Gepäckstück verspätet ankommt und Medikamente somit nicht Vorort sind.

17. Das Gepäck sichern

Wir empfehlen ein Koffer mit einem TSA-Sicherheitsschloss. Bei möglichen Kontrollen kann der Zoll mit einem Schlüssel den Koffer öffnen ohne diesen zu beschädigen. Ansonsten wird der Koffer aufgebrochen und dabei meist sehr stark bestätigt.

18. Keine Bügel

Am besten verwenden Sie keine Bügel beim Packen des Koffers. Diese nehmen nur Platz weg und haben meist keinen wirklichen Nutzen.

19. Gegen schlechten Geruch

Gerade bei Reisen in tropische Länder können durch Feuchtigkeit schnell mal schlechte Gerüche entstehen. Trockentücher zwischen den Klamotten leisten meist gute Abhilfe. Denn diese neutralisieren schlechte Gerüche und sorgen für Frische. 

20. Auf die Optik kommt es an

Wie finde ich meinen Koffer unter hunderten Koffern auf dem Gepäckband... Sie kennen das Problem? Am besten kennzeichnen Sie Ihren Koffer mit einem Kofferband oder kleben Pflaster darauf. So sind Sie sicher, den Richtigen zu haben.

 

Fazit: Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten beim Kofferpacken Platz zu sparen. Vielleicht haben Sie 1-2 Sachen mitgenommen, welche Ihnen bei der nächsten Reise hilfreich sind. Wichtig ist, dass Sie immer alle Papiere wie Flugticket und Reisepass griffbereit haben um unnötiges Suchen und Stress zu vermeiden.

Wenn Sie weitere Fragen zum packen des Koffers oder generell zu verschiedenem Reisegepäck haben, rufen Sie gerne bei uns an oder schreiben uns eine Mail.